Es stand in der Olbrückrundschau Ausgabe: KW 51/15

 

Weihnachtskonzert für den Frieden auf der Welt


Weibern. mk. Die dritte Adventskerze brennt. Dieser Tag ist in Weibern schon seit vielen, vielen Jahren etwas ganz Besonderes. Es findet das vorweihnachtliche Konzert in der Pfarrkirche statt. Bis auf den letzten Platz besetzt warteten die Gäste, die teils auch von weit her den Weg nach Weibern gefunden hatten, in der wunderschön geschmückten Kirche auf die Auftritte der Vereine mit ihren teils besinnlichen, teils erfrischenden und fröhlichen Beiträgen zur Weihnachtszeit 2015.

 

Die Moderatorin des Konzerts, Ilona Reuter, begrüßte zu Beginn ihren Vorgänger Hubert Burzywoda mit Gattin Brigitte. Sie dankte ihm für 30 Jahre Moderation dieses Events, für die vielen vorgetragenen Gedichte, Gedanken zur Weihnacht und vielem mehr: "Seine Fußstapfen sind sehr groß. Ich maße mir nicht an, sie ausfüllen zu wollen." Des Weiteren begrüßte sie am Fest der Heiligen Luzia (13. Dezember) Pastor Erich Fuchs, Bürgermeister Johannes Bell und die beiden ehemaligen Pfarrer Weiberns, Pater Nikolaus und Pater Kurt Roters.
Dann ging es auch schon beschwingt los mit dem Chaos Orchester unter der Leitung von Jenny Heilig. Die jungen Musiker bekamen für ihre Entführung ins "Zauberland" und für ihr "Rocking Christmas" schon zu Beginn tosenden Applaus. Weiter ging es eher ruhig, aber mit wunderbaren Stimmen mit dem MGV "Cäcilia" Weibern und dem Quartettverein Langenfeld unter der Leitung von Rudi Scharrenbach. Lieder wie "Frieden" und "Fröhliche Weihnacht überall" ließen die Hektik des Alltags bei den Besuchern vergessen. Selbst die altrussische Klosterlegende "Zwölf Räuber" mit einem Solo von Rudi Scharrenbach passte sich hervorragend in die Reihe der vorweihnachtlichen Lieder ein. Zu Gast in Weibern und mit viel Applaus belohnt, zeigte sich auch die Schützenkapelle Luxem unter der Leitung von Achim Käfer. Instrumentalstücke wie "Mary´s Boychild" und "Winter Wonderland" waren hervorragend ausgesucht für dieses Konzert. Der Gospelchor Weibern unter der Leitung von Peter Hilger schloss sich an. Auch hier waren wunderbare Stimmen zu hören, die Lieder einfach hervorragend ausgesucht für diesen Abend. Als Jenny Heilig und Frederik Punsmann mit ihren Trompeten auf die Bühne kamen, wurde es andächtig still in der Pfarrkirche. Ein "Trompetenkonzert" und "Es ist ein Ros entsprungen" waren die Stücke, die sie sich für das Solo ausgesucht hatten und dafür immens viel Applaus bekamen. Der Kirchenchor Weibern brillierte unter der Leitung von Rudi Scharrenbach mit den Liedern "Es ist für uns eine Zeit angekommen", "Heilige Nacht, auf Engelsschwingen" und "Könige vom Morgenland" waren ihr mit schönen Stimmen ausgesuchter Beitrag zum festlichen Konzert. Zum Schluss intonierte die Blaskapelle Weibern unter der Leitung von Ralf Geppert und Jenny Heilig "Mentis", "A kind and gentle Soul" und "Happy Christmas Medley". Für alle Mitwirkenden gab es zum Abschluss großen Applaus. Die Blaskapelle Weibern hatte in diesem Jahr die Federführung für das Konzert übernommen. Mit einem kleinen Gesicht um das "Friedenslicht" gingen die zahlreichen Gäste nach Hause, um sich auf Weihnachten, das Fest des Friedens vorzubereiten.

 

 

 

 

Chaos-Orchester Weibern spendet für den guten Zweck
Im März führte das Jugendorchester der Blaskapelle Weibern, auch besser bekannt unter dem Namen "Chaos-Orchester Weibern" sein Musiktheater auf. Eigens für diesen Anlass hatte Leiterin Jenny Heilig dieses Musikereignis komponiert. Der in 2010 ins Leben gerufenen jungen, dynamischen Truppe war bereits im Vorfeld klar, dass der Erlös aus der Veranstaltung einem guten Zweck zu Gute kommen sollte. Kürzlich wurde daher der Spendenbetrag von 800 Euro an den Vorstand des Vereins Botzedresse für Kinderherzen in Not e.V. überreicht. Vorsitzender Jörg Groß bedankte sich für die Mithilfe zu Gunsten seines Vereins und hob nochmals das außergewöhnliche Engagement hervor. Mit den Worten: "Es ist doch sehr bemerkenswert und schön, dass sich junge Menschen für kranke Kinder einsetzen", verabschiedete er sich und wünschte weiterhin viel Erfolg bei der Probenarbeit und den Auftritten.

 

COW feiert 5-jähriges Jubiläum

 

Weibern- Das „ChaosOrchester“ Weibern wird in diesem Jahr 5 Jahre alt.


Als vor 5 Jahren die Jugendband– wie das ChaosOrchester zunächst hieß– gegründet wurde, hätte man nicht mit einer solch erfolgreichen Entwicklung gerechnet. Die zunächst 6–köpfige Gruppe von Jugendlichen trat mit ihren Stücken zunächst bei kleineren Veranstaltungen auf. Unter der professionellen Leitung von Jenny Heilig, wechselnder Besetzung, harter Arbeit und viel üben ist das COW mittlerweile eine gefragte Musikergruppe und tritt bei jeglicher Art von Veranstaltungen auf.

 

Die Gruppe aus bunt zusammen gewürfelten Jungen und Mädchen besteht heute schon aus 16 Musikern und einem 7 köpfigen Nachwuchsorchester, das von den älteren Mitgliedern betreut wird.

 

In diesem Jahr feiert das COW sein 5-jähriges Bestehen. Dazu hat sich die Leiterin und Gründerin Jenny Heilig ein Theaterstück ausgedacht. Das Stück ist ein Wechsel aus Schauspiel und Musik. Auch die Musik stammt aus ihrer Feder.

 

Das Stück spielt im Weibern der 50er Jahre. Peter, die Hauptperson, soll gezwungenermaßen Steinmetz werden und verliebt sich in ein Mädchen aus dem Dorf. Eigentlich ganz normal. Doch dann nimmt das Stück eine unerwartete Wendung, nicht ganz unschuldig ist dabei sein älterer Bruder.

 

Am 28.3 um 19:00 Uhr in der Weiberner Robert-Wolf-Halle wird das Stück aufgeführt.

Ab 18:00 Uhr ist Einlass.

 

Der Eintritt ist frei, doch Spenden sind gerne gesehen und werden an die Stiftung Kinderherzen in Not e.V. weitergeleitet.

E i n l a d u n g  zur JHV 2015

 

Am Freitag, den 13. März 2015 findet um 20 Uhr im Foyer der Robert-Wolff-Halle die diesjährige Jahreshauptversammlung der Blaskapelle Weibern e.V. statt. Dazu möchten wir alle Mitglieder recht herzlich einladen.

 

 

Tagesordnung:

 

1.      Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

 

2.      Anträge zur Tagesordnung

 

3.      Totenehrung

 

4.      Jahresbericht vom 1. Vorsitzenden Ralf Geppert

 

5.      Jahresbericht der Jugendleiterin Jennifer Heilig

 

6.      Kassenbericht von Elmar Dölle

 

7.      Bericht der Kassenprüfer

 

8.      Entlastung des Vorstandes

 

9.      Neuwahl eines Kassenprüfer

 

10.    Abstimmung über die Ehrenmitgliedschaft von Manfred Schäfer

 

11.    Verschiedenes

         Aussprache und Jahresplanung 2015  (Ausflug, usw.)